Loch Lomond

49,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Schwierigkeitsgrad: 2.5 (Verlag)

Dauer: ca. 5:00


The Bonnie Banks of Loch Lomond (etwa: Die schönen Ufer des Loch Lomond) ist ein schottisches Traditional.

Die Melodie wurde erstmals um 1841 in Vocal Melodies of Scotland nachgewiesen, allerdings zunächst noch mit einer anderen Textfassung.

Nach einer der zahlreichen Legenden zur Entstehung des Textes sollen zwei Männer aus dem Gefolge von Bonnie Prince Charlie 1745 nach dem fehlgeschlagenen zweiten Jakobiteraufstand gefangen genommen worden sein. Einer wurde freigelassen, der andere zum Tod verurteilt: Der Freigelassene geht die High Road (den Weg über die Berge) nach Hause, während der Hingerichtete nur über die Low Road zu seiner Liebsten kommen kann – den Weg der Toten durch die Unterwelt.

Loch Lomond wird immer wieder von zahlreichen Folkbands und anderen Künstlern interpretiert. Runrig spielte dieses Lied ebenso wie das Quadriga Consort häufig als Abschluss ihrer Konzerte. An der Version von Runrig orientiert sich unsere Bearbeitung.

Die Fanhymne des 1. FC Köln Mer stonn zo dir FC Kölle von den Höhnern aus dem Jahr 1998 beruht ebenfalls auf der Melodie von Loch Lomond.

Zusätzliche Produktinformationen

Bb/C - Besetzung
Sopranflöten in Bb (1,2,3) - Flöten in C (1,2,3) - Altflöte in G - Bassflöte in C Glockenspiel in C - Marimbaphon in C kleine Trommel - große Trommel/Becken
C/C - Besetzung
Piccolo in C (1,2,3) - Flöten in C (1,2,3) - Altflöte in G - Bassflöte in C Glockenspiel in C - Marimbaphon in C kleine Trommel - große Trommel/Becken
Ces/Fes - Besetzung
Sopranflöten in Ces (1,2,3) - Altflöten in Fes (1,2,3) - Tenorflöte in Ces Glockenspiel in C - Marimbaphon in C kleine Trommel - große Trommel/Becken
Flötenorchester
Flöten in C (1,2,3) - Altflöten in G (1,2) - Bassflöte in C - Kontrabassflöte in C Glockenspiel in C - Marimbaphon in C kleine Trommel - große Trommel/Becken